West is Best: Ihre repräsentative UK-Meldeadresse im feudalen West London

Sichern Sie sich jetzt Ihre Postadresse in Holland Park W14 im Londoner Nobelviertel Kensington

Wo Monatsmieten von €3000 für eine 50 m² Wohnung ganz normal sind und Ihre Nachbarn Richard Branson, David Beckham und Elton John heißen: Mit dieser vornehmen Londoner Wohnadresse sind Sie garantiert in bester Gesellschaft

Wenn Sie eine elegante Meldeadresse in England suchen, für die man sich nicht schämen muss, wenn jemand bei Google Streetview nachschaut, haben wir den passenden Service für Sie parat: Jetzt können Sie sich eine repräsentative Wohnadresse im Londoner Promiviertel Kensington sichern. Und noch dazu in der gleichen Straße, in der einst Freddy Mercury wohnte und den Megahit „Bohemian Rhapsody“ schrieb.

Speziell für unsere anspruchsvolle Mandantschaft hat unsere Kanzlei im Sommer 2016 in einer der besten Wohngegenden West Londons langfristig eine elegant und modern eingerichtete Wohnung angemietet, die wir nun einem kleinen Kreis unserer geschätzten Klienten als temporäre UK-Wohnadresse untervermieten können. Die Wohnung befindet sich im gepflegten Bezirk Holland Park (Postleitzahlenbereich W14), der wiederum Teil des königlich-schicken Stadtteils Royal Borough of Kensington and Chelsea ist.

In weniger als 15 Minuten Fußweg Entfernung leben nicht nur die oben genannten Richard Branson, David und Victoria Beckham und Elton John, sondern auch Persönlichkeiten wie Simon Cowell, Robbie Williams, Brian May und Jimmy Page.

Auf dieser Seite

Gründe für die Nutzung einer Wohnadresse in London

Es gibt viele gute und legitime Gründe, warum Mandanten eine temporäre Post- und Meldeadresse in London mieten möchten, zum Beispiel:

  • Sie planen, nach UK umzuziehen und brauchen eine Adresse, um sich schon mal zu Hause abzumelden und sich im UK um alle Anmelde-Formalitäten zu kümmern (Kontoeröffnung, steuerliche Registrierung usw.) während Sie in Ruhe eine langfristige Bleibe im UK suchen;
  • Sie sind digitaler Nomade und laufend auf Reisen, suchen aber eine offizielle Basis, die Ihnen steuerrechtlich kein Kopfzerbrechen verursacht;
  • Sie sind in einen Deal, einen Vertrag oder eine Transaktion involviert, und möchten aus Gründen der Vertraulichkeit nicht Ihre tatsächliche Privatadresse preisgeben;
  • Sie sind geschäftlich in einer Branche aktiv, in der eine exklusive Korrespondenzadresse in London Ihnen zu mehr Glaubwürdigkeit verhilft (z.B. Unterhaltungsbranche, Hedgefonds, Kunst, Mode usw.),
  • Sie befinden sich in Trennung bzw. Scheidung und möchten der anderen Seite eine neutrale Postadresse mitteilen, unter welcher Sie erreichbar sind oder
  • Sie erwägen, das englische Insolvenzverfahren zu durchlaufen und möchten sich bereits im Vorfeld eine Adresse in England sichern, um die Verlagerung des Lebensmittelpunktes vorbereiten zu können.

Freilich ist diese Liste keineswegs vollständig. Es gibt noch viele andere Gründe, warum sich Mandanten für eine Wohnadresse in London entscheiden. Was auch immer Ihre Beweggründe für die Anmietung einer Meldeadresse im UK sind: Solange Ihr Vorhaben legitim und legal ist, unterstützen wir Sie gerne dabei.

West is Best: Warum es eine Wohnung in West London sein muss

Die Mandanten unserer Kanzlei sind anspruchsvoll. Sie erwarten, dass sie eine von ihnen genutzte temporäre Adresse in London an Dritte (z.B. Geschäftspartner, Arbeitgeber) weitergeben können, ohne dabei vor Scham im Boden versinken zu müssen. Könnte ja vorkommen, dass mal jemand nach der Adresse mit Google Streetview sucht.

Und tatsächlich finden Sie im Internet Adressangebote, die mehr als peinlich sind. Wer London nicht kennt, fällt schnell auf einen solchen Anbieter herein. Und dann stellen Sie fest, dass Sie in einer Lagerhalle in einem Industriegebiet in Ost-London untergekommen sind oder bei einer Mailbox usw...

Hinzukommt ein britisches Phänomen, das in den deutschsprachigen Ländern weniger stark ausgesprägt ist:

Wer nicht in London wohnt, kann oft nicht nachvollziehen, welch hohen Stellenwert die Lage der eigenen Wohnung in London einnimmt, wenn es um die Beurteilung des eigenen gesellschaftlichen Status und die Zuordnung zu einer bestimmten sozialen Schicht durch Dritte geht.

In London reicht es aus, dass Sie Ihrem Gegenüber den Postleitzahlenbereich Ihrer Wohnung nennen und er kann Sie sofort sozial einordnen. Man spricht sozusagen eine Geheimsprache der Postleitzahlen und nur Personen, die London kennen, können sie entschlüsseln.

Dies hat weitreichende Folgen: Handwerker berechnen Ihnen gerne mal 20% mehr, wenn Sie in einer „guten“ Gegend in London wohnen. Und wer auf Partnersuche ist und in einer Bar mit einer neuen Bekanntschaft flirtet, gibt mit der Angabe der eigenen Wohngegend mehr über sich preis, als ihm vielleicht lieb ist – und sieht manchmal schnell seine Felle davonschwimmen oder kann sich über erhöhte Aufmerksamkeit freuen.

Vor diesem Hintergrund war für unsere Kanzlei entscheidend, unseren Mandanten eine Wohnadresse anbieten zu können, die sich sehen lässt und über jeden Zweifel erhaben ist. Wenn es um Wohngegenden in London geht, gilt eine einfache Faustregel: West is Best. Mit West London liegt man also nie falsch.

Freilich kommt es auf die richtige Dosierung an: Selbst wenn wir die Möglichkeit dazu hätten, würde es keinen Sinn machen, Ihnen eine Wohnung auf Ölscheich-Niveau zur Nutzung anzubieten. Vergoldete Wasserhähne und so. Und es gibt bekanntlich Wohnungen in London, die 50.000 Euro pro Monat Miete und mehr kosten. Das würde Ihnen ja niemand abnehmen und wäre total unglaubwürdig.

Dagegen sind kleine Wohnungen in Holland Park auch für erfolgreiche Normalbürger zu bezahlen. Hier sehen Sie einige Wohnungsanzeigen zur Veranschaulichung:

Diese Link führt Sie zu Zoopla.co.uk – der größten Immobilienseite im UK – und ruft eine Liste der verfügbaren Wohnungen in W14 auf, damit Sie sich selbst ein Bild zu den verfügbaren Wohnungen machen können.

Es handelt sich bei der Wohnung also keinesfalls um eine Luxusbleibe. Gerade wer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz stammt, hat bekanntlich hohe Ansprüche an Bausubstanz, Ausbau und Verarbeitung, wenn es um die eigene Wohnung geht.

Aber diese Messlatte können Sie in London natürlich nicht anlegen. Was in London als Luxusapartment vermarktet wird, ist in Deutschland eine ganz normale 08/15-Wohnung.

Wie Sie sich die Wohnung konkret vorstellen müssen

Es würde wenig Sinn machen, wenn wir die Adresse der von uns gemieteten Wohnung hier veröffentlichen würden oder auch nur Bilder des Hauses von außen zeigen. Unsere Mandanten wünschen Diskretion und keine Zurschaustellung. Aber viele Straßen in West London sehen ungefähr so aus:

Stellen Sie sich eine verkehrsberuhigte, mit Ulmen gesäumte Allee vor mit den typischen Backstein-Reihenhäusern aus viktorianischer Zeit, die in den 1870er Jahren erbaut wurden. Wir sprechen nicht von den gedrungenen Mews-Häusern, sondern von eleganten Bürgerhäusern mit mehreren Etagen. Das Haus hat zwei Stockwerke, ein Souterrain und ein Dachgeschoss – ein damals typisches Einfamilienhaus gutsituierter Familien, das irgendwann in mehrere Eigentumswohnungen umgewandelt wurde.

Die Eingangstür ist schwarz lackiert. Es gibt, wie in England üblich, keine Namenschilder und nur einen Briefschlitz in der Tür. Auf den Klingelschildern stehen nur die Wohnungsnummern. Von außen kann niemand sehen, wer hier wohnt. Absolute Diskretion ist gewährleistet.

Die Kellerwohnung (früher als Lagerraum genutzt) ist, wie in London üblich, über eine Treppe von der Straße aus zu erreichen. Unsere Wohnung befindet sich im zweiten Obergeschoss.

Auf beiden Straßenseiten gibt es breite Bürgersteige. In der ganzen Straße dürfen nur Anwohner parken. Ladengeschäfte oder Büros gibt es keine – die Straße wird von Wohnhäusern dominiert.

Zum Holland Park sind es 7 Minuten zu Fuß. Zur Kensington High Street mit vielen Restaurants und Geschäften laufen Sie rund 10 Minuten. Notting Hill ist ungefähr 20 Minuten Fußweg entfernt. Westfield – das größte Einkaufszentrum Europas – erreichen Sie zu Fuß in 15 Minuten. Die nächsten Tube-Stationen sind Holland Park, Shepard’s Bush, Kensington High Steet oder Kensington Olympia.

Logistische Details zur Bestellung und Organisation des Adressenservice

Die erstmalige Bestellung der Wohnadresse in London ist ganz einfach: Sie füllen das Bestellformular auf unserer Website aus und erhalten eine Auftragsbestätigung und Pro-Forma-Rechnung per E-Mail. Diese bezahlen Sie per PayPal oder Überweisung. Als Antwort auf die Auftragsbestätigung senden Sie uns eine Ausweiskopie und einen Adressnachweis per E-Mail zu.

Nach Erhalt der Zahlung senden wir Ihnen die Adresse per E-Mail zu und Sie können diese sofort nutzen. Bestellen Sie Zusatzleistungen (siehe unten), beginnen wir parallel mit deren Bearbeitung.

Sie mieten die Adresse für 6 Monate. Eine kürzere Nutzungsdauer bieten wir nicht an. In dieser Zeit senden wir Ihnen einmal pro Woche eingegangene Post per E-Mail zu. Kommt z.B. eine Bankkarte für Sie an, leiten wir diese per Post weiter.

Unsere deutschsprachige Mandantenbetreuung in London steht Ihnen zu den üblichen Bürozeiten bei allen Fragen zur Verfügung.

Nach einem halben Jahr schicken wir Ihnen eine E-Mail, um zu eruieren, ob Sie die Adresse weiter nutzen möchten. Obwohl die meisten Mandanten die Adresse nur überbrückungsweise nutzen, ist eine Verlängerung üblicherweise kein Problem, sollte dies Ihr Wunsch sein. Haben wir allerdings den Eindruck gewonnen, dass Sie die Adresse rechtsmissbräuchlich verwenden, können wir den Adressenservice leider nicht verlängern.

Kosten

Die Kosten für die Nutzung der Adresse belaufen sich auf £960 zzgl. MwSt. für sechs Monate. Der volle Betrag ist jeweils im Voraus fällig. Ratenzahlung ist nicht möglich. Eine Anmietung der Adresse für weniger als 6 Monate ist nicht möglich.

Eine weitere Person mit dem gleichen Nachnamen (z.B. Ihre Ehepartnerin) erhält 50% Rabatt auf die Nutzung der Adresse, wenn Sie diese im gleichen Bestellformular mit aufführen.

Nützliche Zusatzleistungen zur Postadresse: Von UK-Bankkonto bis UK-Steuernummer

Wir bieten Ihnen eine Reihe von Zusatzleistungen rund um den Adressenservice an, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Zusatzleistungen für alle Mandanten geeignet sind. Bitte vergewissern Sie sich daher vor Bestellung, welche Zusatzleistungen für Ihr konkretes Vorhaben am besten geeignet ist.

Die meisten Zusatzleistungen richten sich dabei an Personen, die in naher Zukunft nach England umziehen, aber die sonst üblichen Reibungsverluste vermeiden wollen, die mit einem Umzug nach Großbritannien einhergehen, z.B. 

  • Keine UK-Kontoeröffnung ohne UK-Adressnachweis;
  • Kein Handyvertrag, Kabelfernsehen oder Internetanschluss ohne UK-Konto;
  • Keine UK-Gehaltszahlung ohne UK-Steuernummer;
  • Keine Eröffnung ausländischer Konten ohne englische Adresse und Steuernummer;
  • Keine Kreditkarte, weil Sie nicht in den öffentlichen Registern erscheinen;
  • Keine EU-Krankenversichertenkarte

und so weiter.

Unsere Dienstleistungen richten sich also an Mandanten, die am Tag des Umzugs nach England voll handlungsfähig sein wollen und daher sämtliche Vorbereitungen vor der eigentlichen Ankunft im UK erledigen möchten – ohne dabei schon eine teure Wohnung mieten zu müssen.

Folgende Zusatzleistungen stehen zur Verfügung:

Eröffnung eines britischen Privatkontos bei einer der Top 5 UK-Banken - £500

Im Rahmen dieser Leistung organisieren wir die Eröffnung eines britischen Privatkontos bei einer der fünf größten Banken im UK. Ein Bankkonto ist nicht nur für den Zahlungsverkehr hilfreich. Ein Kontoauszug ist gleichzietig ein international anerkannter Adressnachweis.

Ihre Anwesenheit in London ist für die Kontoeröffnung erforderlich. Wir vereinbaren einen Banktermin für Sie und begleiten Sie zur Bankfiliale in der Nähe der Kanzlei. Gerne stehen wir Ihnen bei der Kontoeröffnung als Übersetzer hilfestehend zu Seite. Rechnen Sie rund eine Stunde für den Banktermin.

Sie erhalten nach rund einer Woche eine Visakarte für Ihr Konto, welche an Ihre neue Adresse geschickt wird. Online Banking per Internet oder App stehen natürlich ebenso zur Verfügung.

Das Konto wird in Pfund geführt. Für Überweisungen in den Euroraum raten wir zur Nutzung von Transferwise, um Bank- und Wechselkursgebühren zu sparen.

Installation eines British-Telecom-Festnetzanschlusses als Adressnachweis - £220

Für den Telefonanschluss benötigen Sie ein britisches Konto! Entweder nutzen Sie unseren Service zur Kontoeröffnung oder beschaffen sich anderweitig kein Konto! Ohne UK-Konto ist kein Telefonanschluss möglich!

Nicht immer tut es ein Kontoauszug als Adressnachweis. Immer mehr internationale Banken verlangen zusätzlich eine Verbrauchsrechnung. Hierfür ist ein Festnetzanschluss der British Telecom ideal, den wir gerne für Sie installieren lassen. Sie erhalten nach der Installation monatlich eine Rechnung von BT, die allgemein als Verbrauchsrechnung anerkannt wird.

Die Installationskosten und laufenden Gebühren werden direkt von Ihrem UK-Bankkonto abgebucht, welches Sie ebenfalls über uns eröffnen oder sich selbst beschaffen können (siehe oben).

Als Teil dieser Leistung kümmern wir uns um einen Installationstermin und treffen den Installateur der British Telecom in der Wohnung.

Steuerliche Registrierung im UK (National Insurance Number & Unique Tax Payer Reference) - £450

Die steuerliche Registrierung im UK macht vor allem Sinn, wenn Sie planen, in naher Zukunft in das UK umzuziehen, kann aber auch sinnvoll sein, wenn Sie digitaler Nomade sind und eine Steuernummer z.B. bei einer ausländischen Bank nachweisen müssen (z.B. wegen OECD CRS Anforderungen).

Es gibt streng genommen im UK zwei Steuernummern: Eine Sozialversicherungsnummer (National Insurance Number oder NINO) und die Unique Tax Payer Reference (UTR), also die eigentliche Steuernummer.

Wer nicht tatsächlich plant, in naher Zukunft in UK zu leben, braucht eigentlich keine NINO. Wer sich später im UK anstellen lassen oder dort ein Unternehmen gründen möchte, muss in jedem Fall eine NINO vorweisen.

Allerdings ist bei der Beantragung der UTR die NINO zwingend anzugeben, weswegen wir zunächst eine NINO für Sie beschaffen. Dafür ist die Wahrnehmung eines Arbeitsamtstermins Ihrerseits in London erforderlich. Zum Termin müssen Sie einen Adressnachweis mitbringen – entweder eine Verbrauchsrechnung oder einen Kontoauszug (siehe oben).

Bitte beachten Sie, dass Sie auch nach der steuerlichen Registrierung im UK nicht automatisch dort steuerpflichtig sind. Eine Steuerpflicht im UK ergibt sich erst, wenn Sie Einkommen haben, dass im UK versteuert werden muss (z.B. Mieteinkünfte aus britischen Immobilien) oder Sie tatsächlich im UK leben.

Allerdings sind Sie nach der steuerlichen Registrierung verpflichtet, jährlich eine Einkommensteuererklärung in UK abzugeben – selbst wenn es eine Nullerklärung ist. Selbstverständlich erledigt dies unsere Kanzlei gerne für Sie.

Registrierung als Non-Dom-Steuerzahler - £2500

Die oben beschriebene Beantragung einer NINO und einer UTR ist in dieser Leistung bereits enthalten!

Diese Leistung ist nur für Personen relevant, die tatsächlich in naher Zukunft in das UK umziehen möchten und dort den Non-Dom-Status nutzen möchten, um Auslandseinkommen steuerfrei vereinnahmen zu können.

Im UK sind Sie verpflichtet, die Nutzung des Non-Dom-Status den Behörden zu melden und auf Verlangen Belege zu Ihren Auslandseinkünften zu präsentieren.

Im Rahmen dieser Leistung registrieren wir Sie bei den UK-Behörden als Non-Dom-Steuerzahler.

Plant Ihr UK-Arbeitgeber, Ihnen steuerfreies UK-Einkommen für Arbeitstage im Ausland auf ein Auslandskonto zu bezahlen (Overseas Workday Relief) ist dafür ein separater Antrag seitens des Arbeitsgebers bei den Behörden einzureichen. Bitte sprechen Sie uns im Zweifelsfall darauf an.

Eintrag ins Wahlregister (nützlich für Kontoeröffnung und Credit Scoring) - £160

Diese Leistung ist nur für Personen relevant, die tatsächlich in naher Zukunft in das UK umziehen möchten!

Mit dem Eintrag ins Wahlregister im UK (dies steht auch EU-Bürgern offen) können Sie nicht nur bei Kommunalwahlen wählen. Viel nützlicher ist der Eintrag, weil er bei Ihrem Credit Scoring (Bonität) im UK eine wichtige Rolle spielt.

Da es im UK kein polizeiliches Meldewesen gibt, hat der Eintrag ins Wahlregister ähnlichen offiziellen Charakter und wirkt sich daher positiv auf Ihre Bonität aus, denn er signalisiert Stabilität.

Auch nutzen viele Banken und Dienstleister heute das Wahlregister, um Ihre Wohnadresse bei Vertragsabschluss/Kontoeröffnung zu verifizieren. Damit können Sie in Zukunft Konten, Kreditkarten und andere Produkte online bestellen und brauchen sich nicht mehr persönlich auszuweisen.

Registrierung beim staatlichen Gesundheitssystem NHS - £160

Diese Leistung ist nur für Personen relevant, die tatsächlich in naher Zukunft in das UK umziehen möchten!

Im UK gibt es keine Krankenversicherung, sondern nur das „kostenlose“ (weil über Steuern finanzierte) staatliche Gesundheitswesen NHS, das jeder UK-Resident nutzen darf.

Sie erhalten nach der Registrierung beim NHS auch eine EU-Versichertenkarte (selbst nach Brexit), um überall in der EU kostenlos zum Arzt gehen zu können.

Das NHS schreibt das Hausarztmodell vor. Die Registrierung beim NHS erfordert also die Wahrnehmung eines Arzttermins Ihrerseits in London, welchen wir im Rahmen dieser Leistung gerne für Sie organisieren.

Steuerflucht & Non-Dom-Status: Eignet sich die Wohnadresse, um der Steuerpflicht zu Hause zu entgehen und Non-Dom im UK zu werden?

Wenn Sie unsere Website auch nur überflogen haben, sollte Ihnen bereits klar sein, dass sich unsere Wohnadresse in London nicht dazu eignet, der Steuerpflicht zu Hause zu entgehen. Das mieten einer Meldeadresse ist nicht mit einer steuerrechtlich korrekten Wohnsitzverlagerung ins Ausland gleichzusetzen.

Wir müssen einer solchen Erwartungshaltung kategorisch entgegentreten und würden der Nutzung unserer Dienstleistung mit der Intention einer Steuerflucht auch nicht zustimmen.

Damit Ihre Steuerpflicht zu Hause endet, müssen Sie Ihr Heimatland endgültig verlassen und keine Absicht zur Rückkehr haben. Sie dürfen sich nur noch besuchsweise in Ihrem Heimatland aufhalten. Sie müssen Ihren Lebensmittelpunkt mit „Kind und Kegel“ ins Ausland verlegen und im Ausland Ihren tatsächlichen Wohnsitz und Ort des gewöhnlichen Aufenthalts etablieren.

Mehr zur Wohnsitzverlagerung ins Ausland aus steuerlichen Gründen erfahren Sie hier

Insofern reicht unsere Wohnadresse auch nicht aus, den Non-Dom-Status in Großbritannien zu erlangen. Den Briten wäre es zwar im Zweifelsfall egal, ob Sie sich dort aufhalten oder nicht – eine minimale Aufenthaltsdauer pro Jahr kann praktisch nicht durchgesetzt und überprüft werden.

Aber de facto halten Sie sich ja tagein, tagaus irgendwo auf, wenn Sie nicht tatsächlich in England wohnen, und an diesem Ort des gewöhnlichen Aufenthalts sind Sie dann steuerpflichtig.

Wie bereits oben erwähnt, richtet sich die von uns angebotene steuerliche Registrierung im UK in Verbindung mit der Wohnadresse in erster Linie an Personen, die in unmittelbarer Zukunft ohnehin in das UK umziehen und sich davor bereits steuerlich registrieren wollen, damit zum Zeitpunkt des Umzuges die volle Handlungsfähigkeit im UK sichergestellt ist.

UK als Basis für digitale Nomaden: So hilft Ihnen unsere Meldeadresse in London

Wer digitaler Nomade ist und sich korrekt verhält (dazu gehört z.B. sich endgültig aus dem Herkunftsland abgemeldet zu haben und die Rückkehr nicht zu planen), ist tatsächlich nirgendwo steuerpflichtig.

Das Problem für digitale Nomaden im Zeitalter des automatischen Informationsaustausches ist, dass Banken und Steuerbehörden nicht darauf ausgelegt sind, mit Personen zu arbeiten, die nirgendwo leben und keine Adresse bzw. steuerliche Registrierung nachweisen können.

De facto benötigt man eine Steuernummer und einen Adressnachweis, um heutzutage handlungsfähig zu sein.

Wie auf unserer Seite zur steuerlichen Behandlung von digitalen Nomaden beschrieben, raten wir daher allen digitalen Nomaden, die sich langfristig steuerlich absichern wollen, zur Wohnsitznahme in Malta – inklusive der Anmietung einer Wohnung, der Gründung einer Gesellschaft und der Anstellung mit Gehalt bei dieser Gesellschaft.

Nur diese Lösung – Wohnung und Anstellung – ist langfristig über alle Zweifel erhaben und praktisch nicht angreifbar, so lange Sie tatsächlich digitaler Nomade sind und keinen Wohnsitz bzw. Lebensmittelpunkt in einem anderen Land auslösen, weil Sie sich dort zu lange aufhalten.

Allerdings gibt es digitale Nomaden, die eine schnelle, temporäre Lösung suchen, weil sie noch nicht sicher sind, wie sich ihre Planung in den nächsten zwei oder drei Jahren entwickeln wird oder ob sie überhaupt langfristig den Nomadenstatus aufrechterhalten möchten.

Hier bietet sich die Postadresse in London als willkommene Sofortmaßnahme an.

Ganz sicher reicht ein Adressenservice auf die Dauer nicht aus und deshalb bleibt es hinsichtlich der langfristigen Planung bei unserer Malta-Empfehlung.

Brexit: Hilft mir Ihre Wohnadresse bei der Erlangung der UK-Niederlassungsbewilligung?

Dass alleine unsere Adresse in London vor dem Hintergrund von Brexit ausreicht, um rechtzeitig einen Wohnsitz in England nachzuweisen, um dann später die unbefristete Aufenthaltserlaubnis im UK zu erlangen, ist unwahrscheinlich.

Zum einen ist noch gar kein definitiver Stichtag bekannt, vor dem EU-Bürger im UK leben müssen, um sich das Bleiberecht langfristig zu sichern. Als der frühestmögliche Stichtag wurde der 29.03.2017 genannt. Alle EU-Bürger, die bis zu diesem Zeitpunkt im UK wohnten, sollten ein dauerhaftes Bleiberecht erhalten. Dann wurde allerdings auf Druck der EU bekanntgegeben, dass ein neuer Stichtag ausgehandelt wird – unter Umständen auch das tatsächliche Austrittsdatum des UK aus der EU.

Zum anderen ist eine tatsächliche Wohnsitznahme im UK entscheidend und die Nutzung eines Adressenservice reicht nicht aus.

Die Nutzung unserer Adresse im Kontext von Brexit wird Ihnen etwas bringen, wenn Sie ohnehin kurzfristig planen, nach England umzuziehen, aber Sie schon mal einen Fuß in der Tür haben wollen, während Sie Umzugsformalitäten und Wohnungssuche abschließen.

Hier gilt die Devise: Je früher, desto besser.  

England-Insolvenz: Ist die Adresse zur Angabe auf dem Privatinsolvenzantrag in England geeignet?

Die von uns zur Verfügung gestellte Postadresse ist nicht zur Angabe als Wohnsitz auf dem Antrag zur englischen Privatinsolvenz geeignet. Und Sie würden sich sogar strafbar machen, wenn Sie unter Eid aussagen, dass es sich dabei um Ihren Wohnsitz handelt (denn die Richtigkeit des Insolvenzantrages bestätigen Sie unter Eid).

Eine Nutzung der Adresse vor Ihrem eigentlichen Umzug nach England ist natürlich möglich, wenn Sie diese z.B. an die Gläubiger weitergeben möchten. Auch können Sie nach Ende des Verfahrens die Adresse gerne nutzen, wenn Sie z.B. mit Behörden und Gläubigern auch weiterhin lieber über eine englische Adresse kommunizieren.

Warum grundsätzlich nur eine temporäre Nutzung der Postadresse möglich ist

Wir stimmen grundsätzlich nur einer befristeten Nutzung der Adresse zu, damit nicht zu viele Mandanten gleichzeitig die Adresse nutzen. Dies ist kein Massengeschäft und wir haben kein Interesse daran, dass die Adresse von Hunderten Personen genutzt wird.

Auch sinkt das Risiko einer missbräuchlichen Nutzung der Adresse erheblich, wenn diese nur für sechs Monate genutzt werden kann.

Natürlich sind Ausnahmen möglich. Wir sprechen mit allen Mandanten kurz vor Ablauf der sechsmonatigen Nutzungsdauer. Sollte eine weitere Nutzung der Meldeadresse gewünscht sein und wir haben keine Einwände dagegen, steht einer Vertragsverlängerung nichts im Wege.

Warum wir keinen Mietvertrag ausstellen und keine Referenz als Vermieter abgeben können

Im UK werden Mietverhältnisse in sogenannten „Assured Shorthold Tenancy Agreements“ definiert. Eine kostenlose Vorlage dazu finden Sie z.B. auf der Website der britischen Regierung.

Aber bitte erwarten Sie nicht, dass wir Ihnen einen solchen Mietvertrag für die Adressnutzung ausstellen. Damit gefährden wir zum einen unsere Zulassung als Steuerberater in England, da durch den Mietvertrag Dritte möglicherweise in die Irre geführt werden (denn die Realität entspricht nicht den im Mietvertrag enthaltenen Fakten – sie haben keine Wohnung gemietet, sondern mieten eine Adresse).

Und ganz ehrlich: Wir wollen auch gar nicht für Sie lügen. Dabei fühlen wir uns überhaupt nicht wohl. Deswegen können wir auch keine Referenz als Ihr Vermieter gegenüber Dritten für Sie abgeben.

Bitte fragen Sie unsere Mitarbeiter auch nicht, ob Sie einfach den Namen des Vermieters auf dem Mietvertrag „erfinden“ und selbst als Vermieter unterschreiben können (frei nach dem Motto: Kann ja keiner überprüfen und zur Not erstellen Sie noch schnell ein Gmail-Konto für den „Vermieter“, über das „er“ mit Ihnen kommuniziert). Sie lachen – ist aber alles schon vorgekommen.

Die Frage ist ohnehin, wofür Sie überhaupt einen Mietvertrag als Nachweis brauchen: Der Kontoauszug Ihres UK-Kontos und Ihre BT-Telefonrechnung (siehe Zusatzleistungen) sind sehr belastbare Adressnachweise, die in der Regel von Banken und Behörden akzeptiert werden. Und Sie brauchen nichts zu erfinden. Ist doch auch ein gutes Gefühl.

Keine rechtsmissbräuchliche Nutzung

Was wir in vorangegangenen Abschnitten an konkreten Beispielen deutlich gemacht haben, wiederholen wir nochmals im Grundsatz: Wir können keine illegale oder rechtsmissbräuchliche Nutzung unserer Wohnadresse zulassen und haben auch Null Interesse daran, eine solche zu unterstützen.

Sollte es passieren, dass wir von einer illegalen oder rechtsmissbräuchlichen Nutzung der Meldeadresse Ihrerseits „Wind bekommen“, werden wir Ihre Nutzung der Dienstleistung sofort beenden und auch keine etwaigen Restguthaben erstatten.

Nächste Schritte: Adresse bestellen oder Beratungsgespräch buchen

Sie können den Adressenservice und etwaige Zusatzleistungen direkt online bestellen. Sollten Sie noch Fragen zu der Adresse haben, können Sie gerne unser allgemeines Kontaktformular ausfüllen. Wollen Sie die Nutzung der Adresse im Rahmen einer umfangreichen steuerlichen Gestaltung oder der Wohnsitzverlagerung ins Ausland besprechen, buchen Sie bitte zunächst ein Beratungsgespräch.