Wer als Unternehmer unabhängig und selbstbestimmt handeln will, orientiert sich immer mehr am Ausland

Neu: Kostenloser E-Mail-Kanzleibrief „Perspektive Ausland“ speziell für Unternehmer

Erprobte Lösungen zu Vermögensschutz, Steuergestaltung, Aufbau eines zweiten Standbeins

Lernen Sie, Chancen im Ausland bereits heute zu Ihrem Vorteil zu nutzen

So sehr sich die Lebens- und Erfolgsgeschichten einzelner Unternehmer auch unterscheiden, sind wir uns in einem Punkt Alle einig: Einer der wichtigsten Vorteile des Unternehmertums ist die Freiheit, eigenständig und selbstbestimmt handeln zu können.

Kein Chef. Kein Zwang. Sein eigener Herr sein.

Zwar war die ganz große Freiheit vermutlich immer eine Utopie...

Denken Sie nur an hohe Steuern, die man bezahlen muss, unendlich viele Regeln und Gesetze, die zu beachten sind und Mitarbeiter, auf die Rücksicht zu nehmen ist.

Aber es gab zweifellos im deutschsprachigen Raum ein System des Konsenses und des gesunden Menschenverstandes auf das Verlass war. Ein soziales Gefüge aus Politik, Bürgertum, der Finanzwelt und Unternehmern, das auf gegenseitigem Respekt, Rücksichtnahme und der Einsicht beruhte, dass jeder seinen Teil dafür tun muss, damit es allen gut geht. Die Regeln dieses Systems musste man verstehen und beachten - aber damit war dann ein Rahmen gegeben, in dem man sich relativ frei bewegen konnte. Und irgendwie konnte jeder einsehen, dass eine solche Kompromisssituation, beruhend auf den Regeln der Vernunft, gut für das Allgemeinwohl war.

Dieses System bröckelt, man kann sich zunehmend nicht mehr darauf verlassen

Bürger werden ausspioniert, unser Geld und unsere Renten entwertet, Finanzämter gehen willkürlich-aggressiv gegen Unternehmer vor. Es werden gigantische Schulden aufgehäuft. Die Banken scheinen die neuen Herren im Land zu sein. Die großen Konzerne haben die Politiker in der Tasche.

Was ist nur aus den deutschen Tugenden geworden?

Dies ist kein Klagelied. Klagen bringt ja nichts. Die Situation ist eben wie sie ist. Jede Generation hat sich Herausforderungen gegenüber gesehen. Denken wir nur an die Weltkriege und dann den Kalten Krieg. Da geht es uns ja im Vergleich ganz gut.

Dennoch sollte sich jeder Unternehmer die Entwicklung gut anschauen. Eigenständigkeit und Selbstbestimmung sind zunehmend gefährdet.

Gefährdet ist auch das Vermögen und das, was man im Schweiße seines Angesichtes aufgebaut hat. Inflation ist nur eines von mehreren konkreten Risiken. Ein anderes ist Erbschaftssteuer. Zu welchen Mitteln werden Staaten später noch greifen, wenn alle anderen Optionen ausgeschöpft sind? Schwer zu sagen.

Die Chancen liegen heute im Ausland

Was man ganz sicher sagen kann, ist, dass sich Diversifikation im Ausland lohnt. Nicht nur in einem Land ein Unternehmen führen, sondern in zwei oder drei. Nicht nur den Euroraum bedienen, sondern vielleicht auch Pfund und US-Dollar umsetzen. Ein zweites Standbein zu haben.

Denken Sie nur an das Trendwort „Redundanz“, das hier natürlich positiv belegt ist. Redundante Systeme sind besser abgesichert. Wenn Sie Einkommen und Konten in verschiedenen Ländern haben, minimieren Sie Risiken.

Die legalen Möglichkeiten des internationalen Steuersystems zur vorteilhaften Gestaltung zu nutzen, ist ein weiteres Thema. Was Amazon, PayPal und Skype im extremem Umfang betreiben, werden Sie nicht hinkriegen. Um einen Steuersatz von 1% zu verhandeln, ist Ihr Unternehmen (vermutlich) zu klein. Aber wie sieht es mit unter 10% aus?

Ähnliches gilt auch für den persönlichen Wohnsitz. Kann man nicht in wenigstens einem anderen Land mit überschaubarem Aufwand seine Zelte aufschlagen? Wollten Sie nicht schon immer mal in sonnigeren Gefilden leben? Haben Sie nicht auch schon von dem internationalen Bestseller „Die 4 Stunden Woche“ gehört? Wussten Sie, dass es mehrere Länder in der EU gibt, wo dort lebende Ausländer keine Steuern auf ihr Welteinkommen bezahlen?

Sie sehen - es gibt viele Möglichkeiten. Aber auch viele Fragen.

„Perspektive Ausland“ gibt Antworten auf diese Fragen

„Perspektive Ausland“ ist ein neues Projekt unserer Kanzlei.

Sie erhalten von uns per E-Mail laufend kostenlos und unverbindlich wertvolle Informationen aus erster Hand, die für Unternehmer interessant und lesenswert sind.

„Perspektive Ausland“ ist eine Mischung aus „vor Ort“ Erfahrungsberichten, Analysen zum aktuellen Geschehen und Angeboten und Lösungsansätzen unserer Kanzlei für Unternehmer, die sich internationalisieren wollen.

Es geht um die Themen, die auf unserer Website angesprochen werden. Großbritannien und London sind Schwerpunktthemen. Auf gleiche Weise wird jedoch auch auf andere Sitzstaaten wie Malta, Irland und die USA eingegangen.

US-Unternehmer- und Investorenvisa sind beispielsweise genauso ein Thema wie eine Aufenthaltsgenehmigung für die Bahamas. Oder wussten Sie, dass es relativ einfach ist, in Neuseeland ein Visa zu erhalten, um dort mit Ihrer Familie zu leben?

Leser, die beruflich nach London vesetzt werden und sich fragen, was steuerlich zu erledigen ist, kommen genauso auf ihre Kosten wie Personen, die eine Privatinsolvenz in England anstreben.

Es werden Fragen des internationalen Steuerrechts bzw. rechtliche Fragen im Allgemeinen erörtert. Wir gehen auf Firmengründungen im Ausland ein, stellen verschiedene Sitzstaaten vor und besuchen unsere Partner vor Ort.

Wir filmen Videos, führen Interviews mit interessanten Gesprächspartnern und halten Sie zu relevanten, laufenden Entwicklungen auf dem Laufenden.

Also: Wenn das Ausland für Sie und Ihr Unternehmen ein Thema ist, werden Sie von „Perspektive Ausland“ profitieren.