Rechtssichere Gründung und Verwaltung Ihrer Limited Company (Ltd) in Malta mit Holding

Ein effektiver Körperschaftsteuersatz von 5% und andere Vorteile machen Malta aus unserer Sicht zum Top-Sitzstaat in der EU. Noch interessanter ist die Malta-Gesellschaft in Kombination mit einem Umzug nach Malta

Diese Seite ist Teil unserer Serie zur internationalen Steuergestaltung und Teil unserer Serie zum Schwerpunktthema Malta.

Über unser Büro in St Julians in Malta gründen wir Ihre Malta Limited Company (Ltd) in rund 10 Tagen. Anschließend erfolgt die Kontoeröffnung bei einer der führenden Banken in Malta. Eine Anreise vor Ort ist nicht notwendig. Ihre Gesellschaft wird in unserem Büro in St Julians domiziliert. Die Gründung der zur Nutzung des günstigen Körperschaftsteuersatzes von 5% notwendigen Holding-Gesellschaft erfolgt gleichzeitig oder im zweiten Schritt. Nach der Gründung ist die laufende administrative und steuerliche Betreuung der Gesellschaft(en) auf Deutsch bei unserer Kanzlei in besten Händen.

Jetzt kostenlose & unverbindliche Potenzial-Analyse zu Ihrem Vorhaben in Malta anfordern

Enthaltene Leistungen
  • Gründung Ihrer Limited Company in Malta
  • Gründung Ihrer Holding Gesellschaft in Malta oder UK
  • Behördliche Gebühren
  • Beantragung EU VAT-Nummer (Ust-ID-Nummer)
  • Kontoeröffnung bei einer führenden Bank in Malta
  • Repräsentatives Virtual Office in St Julians
  • Kurier- und Portokosten
  • Laufende Betreuung auf Deutsch
  • Laufende steuerliche Betreuung (nach Aufwand)

Vorteile der maltesischen Ltd Company

  • Niedrigster Körperschaftsteuersatz in der EU: Gewinne werden mit effektiv 5% versteuert.
  • Besseres Image als z.B. Zypern.
  • Einfach in der Handhabe. Sehr ähnlich organisiert wie die UK Limited.
  • Amtssprache Englisch. 
  • Moderne, transparente Gesetzgebung.
  • Überschaubare Kosten für Substanz vor Ort.
  • Malta ist ideal, um den Wohnsitz dorthin zu verlegen. Lebenshaltungskosten überschaubar.
Hinweis bei Kontoeröffnung außerhalb Ihres Wohnsitzstaates: Seit 2016 sind Konten aller Auslandsgesellschaften vom automatischen internationalen Informationsaustausch nach OECD CRS betroffen. Gehen Sie davon aus, dass Ihr Finanzamt jährlich automatisch von der Bank im Ausland über Kontobewegungen informiert wird. Mehr Informationen zu OECD CRS. Auf einer anderen Seite haben wir beschrieben, wie Sie den internationalen automatischen Informationsaustausch nach OECD CRS umgehen bzw. vermeiden können.

Malta im Überblick

Malta ist das Land mit dem geringsten effektiven Körperschaftsteuersatz in der EU. Gesellschaften mit ausländischen Gesellschaftern bezahlen nur 5% Steuern. Daneben gibt es vorteilhafte Regelungen im Hinblick auf Quellen- und Kapitalerstragsteuer. Dies macht Malta zu einem sehr interessanten Sitzstaat für die Steuergestaltung innerhalb der EU. Vorteilhaft ist auch, dass Malta früher englische Kolonie war, daher ist Englisch Amtssprache und das Gesellschaftsrecht ist ähnlich wie im UK.

Die Republik Malta ist ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer. Der maltesische Archipel verteilt sich auf die drei bewohnten Inseln Malta (einschließlich Manoel Island, etwa 246 km²), Gozo (malt. Għawdex, etwa 67 km²) und Comino (Kemmuna, etwa 3 km²) sowie auf die unbewohnten Inseln Cominotto (Kemmunett), Filfla (Filfola), St. Paul’s Islands und Fungus Rock.

Die Hauptinsel Malta ist in zwei Regionen mit fünf Bezirken gegliedert. Gozo und Comino bilden zusammen die dritte Region und den sechsten Bezirk. Der Name Malta geht auf die punische Bezeichnung für einen Zufluchtsort Malet zurück, die Griechen nannten die Inseln Melite, bei den Römern hieß sie Melita.

Malta wurde 1814 britische Kolonie und am 21. September 1964 unabhängig. Am 1. Mai 2004 wurde es Mitglied der Europäischen Union und ist seitdem deren kleinster Mitgliedsstaat. Am 1. Januar 2008 wurde in Malta der Euro eingeführt.

Enthaltene Leistungen

Üblicherweise beinhalten unsere Mandate für die Gründung und Betreuung Ihrer Gesellschaft folgende Leistungen. 

Honorar: Auf Anfrage. Bitte fordern Sie zunächst eine Potenzial-Analyse an.

Gründung Ihrer operativen Gesellschaft und Ihrer Holding-Gesellschaft durch einen Rechtsanwalt

In Malta erfolgt die Gründung der operativen Gesellschaft nicht elektronisch wie in UK. Die Gründungsunterlagen werden zunächst von uns erstellt und unterschrieben. Dann senden wir diese per Kurier (z.B. Fedex) zu Ihnen. Sie unterschreiben die Unterlagen ebenfalls an den vorgegebenen Stellen (alle Gesellschafter und Geschäftsführer müssen unterschreiben). Danach geben wir die Unterlagen persönlich beim zum Companies Registration Office in Valletta ab. Die Gesellschaft ist dann üblicherweise in 3 Tagen eingetragen.

Ihre zwingend erforderliche Holding-Gesellschaft gründen wir entweder in Malta (wenn Sie nicht nach Malta umziehen) oder als Limited Partnership in Schottland oder England.

Sämtliche behördlichen Gebühren

Sämtliche Gebühren, welche die Behörden in Malta für die Gesellschaftseintragung erheben, sind im Honorar enthalten.

Registered Office & Virtual Office in unserem Büro in St Julians

Ihre Gesellschaft wird in unserem Büro in Malta domiziliert. Dabei handelt es sich um ein echtes Büro, einen echten Betrieb. Keine Mailbox, keine Briefkastenfirma! Sie können das auch Büro stundenweise oder für Meetings oder zum Arbeiten vor Ort nutzen.

Stellung des Company Secretary

Unsere Kanzlei wird als Company Secretary (Schriftführer) bei Ihrer Gesellschaft eingetragen. Der Company Secretary ist ein offizielles Organ der Gesellschaft. Er ist in Malta gesetzlich vorgeschrieben

Nutzung unserer Büros

Unser Büro steht Ihnen in Malta zur Verfügung. Dort können Sie Meetingräume und Hot-Desking nach Bedarf nutzen. Die Kanzlei ist von überall gut erreichbar.

Postweiterleitung per E-Mail

Ihre eingehende Post leiten wir Ihnen per E-Mail weiter. Ist Rücksprache mit den Behörden nötig, so erledigen wir diese direkt bzw. in Abstimmung mit Ihnen. Wichtige Original-Dokumente wie Verträge oder Urkunden werden per wöchentlich per Post weitergeleitet. Päckchen und Pakete können nur nach vorheriger Vereinbarung angenommen und weitergeleitet werden.

Eröffnung eines Firmenkontos & Bank Support

Wir eröffnen für Sie bei einer führenden Großbank vor Ort ein Firmenkonto. Dazu bekommen Sie Online Banking und ggf. eine Kreditkarte bzw. Debit Card (hängt vom Credit Rating ab). Wenn das Konto eröffnet ist, helfen unsere erfahrenen Mitarbeiter vor Ort bei Problemen und Routineaufgaben, die Ihr Konto betreffen (Bestellung von Ersatzkarten, Internet Banking Probleme etc.)

Ggf. kann die Kontoeröffnung ohne einen Vor-Ort-Termin erfolgen. Gehen Sie aber im Zweifelsfall davon aus, dass Sie nach Dublin kommen müssen.

VAT Registrierung

Wir registrieren Ihre Gesellschaft für die Umsatzsteuer in Malta. Sie erhalten somit eine EU UST-ID mit welcher Sie in der ganzen EU umsatzsteuerfrei fakturieren können. Für Holding-Gesellschaften und ähnliche Firmentypen ist eine VAT-Regstrierung nicht erforderlich.

Rekrutierung eines lokalen Direktors (optional)

Eine Gesellschaft in Malta muss zwingend einen Geschäftsführer vor Ort einstellen. Ansonsten ist die Gesellschaft in Ihrem Wohnsitzland (z.B. Deutschland) steuerpflichtig, weil von dort das Tagesgeschäft der Gesellschaft geleitet wird.

Unsere Kanzlei kann Ihnen keinen Geschäftsführer in Malta zur Verfügung stellen. Wenn Sie selbst nach Malta umziehen, werden Sie selbst alleiniger Geschäftsführer. Ziehen Sie nicht nach Malta um, müssen Sie einen Geschäftsführer rekrutieren. Hier können wir Ihnen ggf. bei der Personalsuche über persönliche Kontakte helfen.

Gehen Sie davon aus, dass Sie einem Geschäftsführer €1,500/Monat auf Teilzeitbasis (10 Stunden Pro Woche) bezahlen wüssen.

Leben Sie in einem Land ohne CFC-Regime / Außensteuergesetz (z.B. Schweiz, Irland) kann u.U. auf einen lokalen Geschäftsführer verzichtet werden.

Verwaltung & Einreichung der handelsregisterlichen Urkunden und Meldungen

Die Urkunden der Gesellschaft wie der Gesellschaftervertrag, die Statuten und Gesellschafterliste werden von uns elektronisch verwaltet und bei Bedarf aktualisiert und eingereicht. Hierzu zählt auch der Annual Return (Jahresmeldung). Wir kümmern uns des weiteren um die formal korrekte Bestellung- und Abbestellung von Direktoren, ebenso wie der Ausgabe neuer Gesellschaftsanteile.

Fristenkontrolle

Von Amtswegen wird streng auf die Einhaltung von Fristen geachtet. Fristverlängerungen werden grundsätzlich nicht gewährt. Es drohen ab dem ersten Tag beträchtliche Verspätungszuschläge. Dies gilt im Besonderen für das Einreichen der Jahresmeldung und der Bilanz sowie die Abgabe der VAT Returns.

Nach Aufwand erbrachte Leistungen

Laufende Beratungs- und Betreuungsleistungen für Ihre maltesische Gesellschaft werden nach tatsächlichem Aufwand abgerechnet. Dabei gelten unserere üblichen für Honorarsätze für Leistungen in Malta. Sollten entsprechende Leistungen im Rahmen Ihres Mandates erbracht werden, erhalten Sie von uns hin und wieder im Nachhinein eine Rechnung und die entsprechende Stundenaufstellung mit der Bitte um Ausgleich. 

Kommunikation mit den maltesischen Behörden

Immer wieder kann es zu routinemäßigen Anfragen der lokalen Behörden betreffend Ihrer Gesellschaft kommen. Dabei kann es sich beispielsweise um Stichproben, um Rückfragen in Bezug auf Ihre Abschlüsse oder die Jahresmeldung handeln. Die Steuerkanzlei St Matthew kümmert sich um alle Anfragen und vertritt Sie gegenüber den Behörden bei allen Anliegen rund um Ihre Gesellschaft.

Support auf Deutsch

Unsere deutschsprachigen Berater stehen Ihnen jederzeit per Telefon oder E-Mail zur Verfügung. Gerne beantworten wir alle verwaltungstechnischen und administrativen Fragen rund um Ihre Gesellschaft.

Steuerliche Betreuung & Beratung auf Deutsch

Alle steuerlichen und rechtlichen Fragen rund um Ihre Gesellschaft werden von unserem qualifizierten Personal beantwortet. Egal ob es dabei um rein Malta-relevante Steuerfragen oder internationale Steuerplanung wird - unsere Berater stehen Ihnen jederzeit nach vorheriger Terminvereinbarung für telefonische Beratungsgespräche zur Verfügung. 

Laufende Buchhaltung, inklusive VAT-Returns

Die laufende Buchhaltung für Ihre Gesellschaft wird direkt durch uns erledigt. Rückfragen können direkt mit uns auf Deutsch geklärt werden. Auf Grundlage der Buchhaltung erledigen wir sowohl die Umsatzsteueranmeldungen wie auch die Jahresabschlüsse und Steuererklärungen.

Bilanzierung & Jahresabschluss (Year End Accounts), sowie Testat

Neun Monate nach Ende des Geschäftsjahres sind die Abschlüsse der Gesellschaft beim Companies Registration Office einzureichen. Dazu bereiten unsere Steuerberater die Abschlüsse gemäß der Buchhaltung vor, lassen diese von Ihnen autorisieren und reichen sie dann einen uns gut bekannten Wirtschaftsprüfer vor Ort weiter, der das gesetzlich vorgeschriebene Testat für die Gesellschaft erledigt.

Anfertigen der Körperschafts-Steuererklärung & Tax Refund Antrag

Neun Monate nach Ende des Geschäftsjahres wird die Unternehmens-Steuererklärung fällig (Corporate Tax Return). Diese bereiten unsere Buchhalter und Steuerberater auf Grundlage der Buchhaltung bzw. des Year End Account vor und geben diese dann beim Inland Revenue ab.

Zusammen mit der Steuererklärung reichen wir auch den Tax Refund Antrag bei den Behörden ein. Somit erhalten die Gesellschafter 6/7 der auf die Gewinne der Gesellschaft bezahlte Körperschaftsteuer zurück.

Bildergalerie: Hier ist Ihre Malta Gesellschaft zu Hause

Diese kleine Bildergalerie vermittelt Ihnen einen visuellen Eindruck von Malta und von unserem Büro in St Julians, in dem wir Ihre Malta Gesellschaft domizilieren werden. Natürlich können Bilder nicht den persönlichen Eindruck vor Ort ersetzen. Am besten wagen Sie also mal den Sprung auf die Insel und kommen uns in Austin besuchen.

Außerdem auf dieser Seite

Die Malta Limited Company

Wie in England, so kennt auch Malta „Private“ und „Public“ Limited Companies. Public Companies werden für die meisten Mandanten uninteressant sein. Die überwältigende Mehrheit aller Gesellschaften sind Private Limited Companies oder schlicht „Limited Companies“.

Gesellschaftsrecht

Es gilt eine einzigartige Kombination von English Common Law mit lokalen Ergänzungen und Anpassungen, sowie dem auf dem europäische Festland gebräuchlichen bürglichen Recht. Die Malta Limited ist in der grundsätzlichen Struktur und Funktionsweise mit einer UK-Gesellschaft zu vergleichen.

Stammkapital

Das Minimumkapital ist €1165 wovon 20% einbezahlt werden müssen.

Inhaberaktien

Inhaberaktien („Bearer Shares“), also anonyme Aktien, sind nicht gestattet. Alle Gesellschafter werden in der Gesellschafterliste geführt, welche dem Handelsregister vorliegt. Wird ein Treuhänder verwendet, taucht dieser im Handelsregister auf und nicht der Treugeber.

Handelsregister

Ähnlich wie in England werden Geschäftsführer und Gesellschafter im Handelsregister veröffentlicht und sind für jedermann zugänglich. Die Verwendung von Treuhandkonstruktionen schafft hier Abhilfe.

Vorratsgesellschaften

Vorratsgesellschaften sind vorhanden. Wir stellen Ihnen auf Wunsch gerne eine Liste der verfügbaren Gesellschaften per Email zu. Bitte verwenden Sie das Angebotsformular, um diese anzufordern.

Mehr zu maltesischen Vorratsgesellschaften erfahren

Malta oder Irland – was ist besser?

Manche Mandanten ziehen eine Gesellschaftsgründung in Irland oder in Malta in Betracht. Hier haben wir eine kleine Entscheidungshilfe für Sie zusammengestellt.

Mehr zum Vergleich Irland und Malta als Sitzstaat erfahren

Die maltesische Gesellschaft für Non-Dom-Steuerzahler

Wer Non-Dom-Steuerzahler in UK oder Irland ist oder erwägt, aus diesem Grund in eines dieser Länder umzuziehen, braucht eine Auslandsgesellschaft, die Einkünfte generiert. Diese können dann steuerfrei als Non-Dom-Auslandseinkommen vereinnahmt werden.

In Malta funktioniert dies einwandfrei. Mandanten, die in UK oder Irland leben und die Eigentümer einer maltesischen Gesellschaft sind, können Gewinnausschüttungen aus der maltesischen Gesellschaft steuerfrei vereinnahmen.

Mehr zum Non-Dom-Status erfahren

Treuhand (Nominee Shareholder)

Treuhandkonstruktionen werden von uns nicht mehr empfohlen, da aufgrund des internationalen Informationsaustausches nach OECD CRS die Begünstigten (Beneficial Owners) einer Gesellschaft ohnehin durch die Banken an die Finanzbehörden in deren Wohnsitzstaaten gemeldet werden.

Außerdem sind Gesellschaften schon heute verpflichtet, ein Transparenz-Register zu führen, welches auch in Malta in Kürze in einer offiziellen Datenbank des Handelsregisters geführt werden muss.

Wir können demnach keine Treuhand-Gesellschafter in Malta anbieten.

Besteuerung der Malta Limited Company

Malta lockt mit dem niedrigsten effektiven Körperschaftsteuersatz in Europa. Dieser beträgt 5%. Allerdings ist der Weg dorthin ein wenig kompliziert:

  • Der reguläre Körperschaftsteuersatz ist 35%. Dieser ist auf die Gewinne Ihrer Gesellschaft fällig.
  • Als ausländischer Gesellschafter einer Malta-Gesellschaft werden Ihnen aber 80% davon wieder erstattet, womit sich ein effektiver Steuersatz von 5% ergibt.
  • Die Erstattung erfolgt spätestens 14 Tage nach Bezahlung bzw. Einreichung der Körperschaftsteuererklärung und eines Erstattungsantrages (wird von uns erledigt). Die 14-Tagesfrist ist gesetzlich festgeschrieben. Mit behördlichen Verzögerungen ist daher nicht zu rechnen und diese treten unserer Erfahrung nach auch nicht auf.
  • Die Steuererstattung darf nicht an die Malta-Gesellschaft erfolgen.

Die 5%-Regel gilt für alle maltesischen Gesellschaften, außer für die, welche auf Malta Grundbesitz erwerben und z.B. ein Hotel betreiben. Die Körperschaftsteuer ist 9 Monate nach Ende des Geschäftsjahres fällig. 

Beispiel: Eine Malta-Gesellschaft macht €100.000 Gewinn. Sie hat einen Shareholder Herrn Z. aus F., der in der Schweiz wohnt. 6 Monate nach Ende des Geschäftsjahres reicht die Gesellschaft die Körperschaftsteuererklärung ein, zusammen mit einem Erstattungsantrag.

Nun passiert Folgendes:

  • Die Gesellschaft bezahlt 35% (€35.000) an das Maltesische Finanzamt und zwar am gleichen Tag, an dem der Tax Return abgeschickt wurde.
  • Nach Prüfung des Antrages bekommt Herr Z (und nicht die Gesellschaft!) €30.000 zurückerstattet auf ein Konto seiner Wahl.
  • Zwischen Einreichung des Antrages und Erstattung vergehen maximal 14 Tage.

Wichtig! Unbedingt zu beachten! Wird von vielen Gründern verschwiegen!

Der an Sie erstattete Betrag muss an Ihrem Wohnsitzort mit Einkommensteuer versteuert werden! Es handelt sich nicht um einen Zins- oder Kapitalertrag, daher ist eine günstigere Versteuerung mit Kapitalertragsteuer nicht möglich! Dies ist natürlich problematisch, vor allem weil sich der Zeitpunkt der Versteuerung nicht steuern lässt!

Gleiches gilt entsprechend, wenn die Malta-Gesellschaft die Tochtergesellschaft einer GmbH ist. Die GmbH muss den vollen Betrag der Erstattung mit Körperschaftsteuer am Sitzstaat versteuern. Eine deutsche GmbH würde daher 30% auf den erstatteten Betrag zu zahlen haben! Die EU-Mutter-Tochter-Richtlinie gilt nicht!

Es gibt legale Wege, diese negative steuerliche Wirkung zu umgehen. Mit der richtigen Gestaltung kann eine GmbH auch die Steuererstattung praktisch steuerfrei vereinnahmen. Sind Sie persönlich Gesellschafter, kann das Geld in einer maltesischen Gesellschaft verbleiben. Die Lösung ist eine maltesische Zwischenholding, die wir Ihnen gegen Mehrkosten gerne zur Verfügung stellen. 

Lösungsansatz Holding-Gesellschaft

Um die Negativwirkung dieser Nachversteuerung zu vermeiden, gründen wir für Mandanten eine Holding-Gesellschaft, welche die Steuererstattung steuerfrei vereinnahmen kann. Die Holding wird einzige Gesellschafterin der operativen Malta-Gesellschaft:

  • Leben Sie in Malta oder planen, im Rahmen der Gründung dorthin umzuziegen, gründen wir als Holding eine schottische oder eine englische Limited Partnership (LP).
  • Wenn Sie nicht in Malta leben, lassen Sie durch uns eine zweite Malta-Gesellschaft, diesmal eine Holding gründen. Die Malta-Holding vereinnahmt die Gewinne, als auch die Steuerrückerstattung. Sie können die Erträge in Malta belassen oder an Ihren Wohnsitzstaat als Dividende auschütten lassen.

Richtig gestaltet stellt also die Steuerrückerstattung in Malta kein Problem da. Allerdings kommt es auf die richtige Gestaltung an, damit die Steuerfalle vermieden werden kann.

Quellensteuer

Malta erhebt keine Quellensteuer auf abfließende Dividenden, ebensowenig wie auf Tantiemen und Zinsen, so lange diese nicht an Inländer ausgeschüttet werden.

Kapitalertragsteuer

Kapitalerträge aus Firmen- und Anteilsverkäufen werden nicht besteuert, wenn die Erlöse an Ausländer fließen.

Weitere Steuerarten

Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang nur die Mehrwertsteuer (VAT). Der Standardsatz beträgt 18%. Wie in England, so ist auch auf Malta die VAT-Erklärung alle drei Monate einzureichen (wird von uns erledigt). Wer weniger als €7000 Umsatz macht, muss sich nicht für die VAT registrieren. Ähnliches gilt für Gesellschaften, die keine VAT-relevanten Tätigkeiten ausführen, z.B. Holding-Gesellschaften.

Buchhaltung & Bilanzierung

Es besteht Buchhaltungs- und Bilanzierungpflicht. Die Anforderungen sind vergleichbar mit anderen westlichen Industrienationen. Die Gesellschaft muss jährlich eine Steuererklärung einreichen.

Was die Buchhaltung- und Nachweispflicht betrifft, so ist man in Malta, wenn es um die Absetzbarkeit von Kosten geht, in gewisser Hinsicht "flexibel". Grundsätzlich sind die Behörden unternehmerfreundlich und man hat kein Interesse, den Unternehmer zu gängeln.

Belegaufbewahrung

Es besteht Belegaufbewahrungspflicht.

Doppelbesteuerungsabkommen (DBAs)

Malta hat eine Fülle von DBAs unterzeichnet. Eine aktuelle Liste können Sie hier einsehen.

Mögliche Einsatzbereiche

Wir empfehlen eine maltesische Gesellschaft für drei Szenarien. Wir raten Ihnen, die genaue Konzeption im Rahmen eines Beratungsgespräches zu klären.

Aktiv-Gesellschaft für EU-Geschäfte

Mit der Malta-Gesellschaft können Sie an Kunden in jedem EU-Land fakturieren. Es gilt EU-Sachverhalt und Sie haben eine EU UST-ID. Beachten Sie jedoch, dass es sich um Tätigkeit handeln muß, die auch realistisch von Malta aus umgesetzt werden kann. 

Holding-Gesellschaften

Interessant ist Malta als Sitzstaat für Holding-Gesellschaften, denn es gilt das Holding-Privileg. Außerdem müssen Gewinne aus Anteilsveräußerungen nicht versteuert werden.

Beispiel: Malta Gesellschaft besitzt eine deutsche GmbH und verkauft diese. Auf den Kapitalertrag fällt in Malta keine Steuer an.

Innerhalb der EU gilt zusätzlich die Mutter-Tocher-Richtlinie, sodass die Malta-Gesellschaft Dividenden ohne Quellensteuerabzug an eine Muttergesellschaft in der EU durchreichen kann.

Beispiel: Eine deutsche GmbH hat eine 100% Tochter auf Malta. Hält die Malta-Gesellschaft Anteile an einer Gesellschaft in einer Nullsteueroase, so können Gewinne aus dieser steuerfrei in die Malta-Gesellschaft eingebracht werden und von dort steuerfrei nach Deutschland durchgereicht werden.

Genehmigungspflichtige Gambling-Webseiten

Viele Spiele- und Wett-Webseiten werden von Malta aus reguliert. Malta ist als Standort EU-weit führend, wenn es um Online-Gaming-Unternehmen geht. Hier erfahren Sie mehr zur Glücksspiel- und Wettlizenz in Malta (Malta Remote Gaming License).

Yacht-Registrierung

Wer die Anschaffung einer Yacht erwägt und sich mit dem Thema des steuergünstigen Erwerbs und Betrieb des Bootes Gedanken macht, der sollte erwägen, auf eine maltesische Gesellschaft zurückzugreifen. Diese kann im Einklang mit der EU-Steuergesetzgebung die Yacht zu einem reduzierten MwSt-Satz erwerben. Hier erfahren Sie mehr.

Finanzdienstleistungslizenz

Malta hat im Bereich der Finanzdienstleistungen in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. So ist Malta mittlerweile als Standort für neue Investment-Gesellschaften in der EU führend. Unternehmen in diesem Sektor profitieren von moderner, flexibler und zugleich robuster Regulierung. Hier erfahren Sie mehr zur Finanzdienstleistungslizenz in Malta.

Unser Tipp: Wohnsitzverlagerung nach Malta

Wir raten allen Mandanten, die über die Gründung einer Gesellschaft in Malta nachdenken, den Wohnsitz nach Malta zu verlegen – vor allem, wenn Sie erwarten, dass Ihr Vorhaben auf Malta sehr erfolgreich sein wird.

Und wenn wir davon sprechen, den Wohnsitz zu verlegen, dann meinen wir genau das: Die Zelte zu Hause abbrechen und nach Malta umziehen (man muss dies immer wieder betonen, denn manche Leser gehen davon aus, dass wir von einem Umzug „nur zum Schein“ sprechen).

Vielleicht mag Ihnen dieser Vorschlag als zu extrem erscheinen, allerdings liegen die Vorteile aus steuerlicher Sicht auf der Hand: Wenn sich Ihr Lebensmittelpunkt in Malta befindet, dann braucht die Gesellschaft keine weitere Substanz in Malta haben. Sie können sich die Einstellung eines Geschäftsführers in Malta sparen und brauchen auch kein Büro für die Gesellschaft anzumelden. Die Betriebsstätte der Gesellschaft kann Ihre Wohnung auf Malta sein.

Der größte Vorteil ist die Klarheit gegenüber den Finanzbehörden: Wenn Sie tatsächlich Ihre Heimat endgültig verlassen haben, endet die unbeschränkte Steuerpflicht dort und Sie müssen sich keine Sorgen darum machen, wie Sie die Existenz einer sehr erfolgreichen maltesischen Gesellschaft vor den Behörden rechtfertigen.

Außerdem sind die steuerlichen Einsparungen enorm: Dank Non-Dom-Status auf Malta bezahlen Sie tatsächlich nur 5% Steuern und müssen keine Kapitalertragssteuer auf die augeschütteten Gewinne der Gesellschaft entrichten. Leben Sie z.B. in Deutschland, fällt auf Gewinnausschüttungen einer Kapitalgesellschaft immer die Abgeltungssteuer plus Soli an, also rund 26,5%.

Hier erfahren Sie mehr zur Wohnsitzverlagerung nach Malta

Banking

Zur Firmengründung und Kontoeröffnung ist eine Anreise Ihrerseits nicht notwendig. Sie können natürlich gerne erscheinen, dies beschleunigt das Verfahren aber nicht.

Wir eröffnen für Sie ein Konto bei einem bedeutenden nationalen oder internationalen Institut vor Ort. Wir arbeiten mit den meisten Banken auf Malta zusammen. Sollten sie bestimmte Präferenzen haben, lassen Sie es uns bitte im Vorfeld wissen.

Sie erhalten in der Regel eine Debit- oder Kreditkarte, abhängig von der Bank. Alle Konten sind in Euro. Fremdwährungskonten sind aber verfügbar.

Steuerliche Behandlung in Ihrem Wohnsitzstaat

Wir gehen davon aus, dass Sie in einem der üblichen Hochsteuerländer wie Deutschland, Italien, Österreich etc. leben. Leben Sie in einem Land, in dem es kein Außensteuergesetz / CFC-Regime gibt, gelten die hier dargestellten Anforderungen und Einschränkungen nicht.

Wir verweisen Sie an dieser Stelle auf unsere detaillierte Einlassung zur steuerlichen Behandlung von Offshore- und Auslandsgesellschaften, welche Sie unbedingt im Detail lesen sollten.

Unser Tipp: Ziehen Sie nach Malta um. Damit haben Sie am wenigsten Ärger und am wenigsten Aufwand, Steuerbehörden gegenüber umfangreich beweisen zu müssen, dass die Gesellschaft genügend Substanz vor Ort hat.

Malta ist Mitglied der europäischen Union, daher gilt EU-Sachverhalt. Malta wird dennoch als Niedrigsteuerland eingestuft. Daher ist ein auf kaufmännische Weise eingerichteter Geschäftsbetrieb vorzuweisen, um die Negativwirkungen der Hinzurechnungsbesteuerung zu vermeiden.

Zwar stellen wir Ihnen für die Anfangsphase eine Büroadresse zur Verfügung, jedoch sollten Sie auf jeden Fall die Intention haben, nach Anlaufen des Geschäftes zumindest ein kleines Büro einzurichten und eine Hilfskraft auf Stundenbasis zu beschäftigen.

Sie müssen außerdem einen Geschäftsführer (wenigstens auf Teilzeitbasis) zu einem ortsüblichen Gehalt einstellen (rechnen Sie mit €1500/Monat). Es darf sich nicht um einen Treuhand-Direktor handeln. Sie selbst können in der Gründungsphase der Gesellschaft Geschäftsführer sein, aber nicht langfristig.

Daneben sollten im steuerlichen Sinne aktive Einkünfte“ erzielt werden, wie zum Beispiel:

  • Einkünfte aus Produktionstätigkeiten
  • Einkünfte aus Handelstätigkeiten
  • Einkünfte aus Dienstleistungen
  • Einkünfte aus der Aufnahme/ Vergabe von Kapital
  • Einkünfte aus Gewinnausschüttungen von Kapitalgesellschaften

Sind diese Gegebenheiten erfüllt, bezahlen Sie auf den in Ihrem Wohnsitzland vereinnahmten Gewinn nur Kapitalertragssteuer, in Deutschland als 25% Abgeltungssteuer.

Entnahme bzw. Vereinnahmung von Gewinnen

Bei der Entnahme bzw. Vereinnahmung von Gewinnen sollte Folgendes beachtet werden:

  • Sie lassen sich offiziell Dividenden ausbezahlen. Darauf wird in Ihrem Wohnsitzstaat Kapitalertragsteuer veranschlagt, in Deutschland Abgeltungsteuer (25%)
  • Sie stellen sich bei Ihrer Gesellschaft per Bruttoarbeitsvertrag an. Die Gesellschaft zahlt Ihnen ein Bruttogehalt, auf welches Sie im Wohnsitzstaat Steuer und Sozialversicherung abführen.
  • Ihre Gesellschaft kann weltweit Investitionen tätigen, also z.B. das Haus in Spanien kaufen.
  • Gehört Ihnen eine Gesellschaft in Ihrem Wohnsitzstaat, z.B. GmbH, können Sie diese an der Auslandsgesellschaft beteiligen. Mithin fliessen Gewinne von der Gesellschaft quellensteuerabzugfrei in Ihren Wohnsitzstaat, in Rechtsfolge der EU-Mutter-Tochter-Richtlinie.
  • Zum Zeitpunkt der gewollten Gewinnausschüttung verlagern Sie Ihren Lebensmittelpunkt in ein Niedrigsteuerland, z.B. in die Schweiz oder auf die Bahamas, Irland oder England. Dann erfolgt die Gewinnausschüttung an Sie als natürliche Person, mithin Einkommensbesteuerung im Niedrigsteuerland oder Nullbesteuerung. Wechseln Sie dann Ihre steuerliche Ansässigkeit wieder nach Deutschland/Österreich, so erfolgt keine erneute Besteuerung des Einkommens (Verbot der Doppelbesteuerung).

Häufige Fragen rund um Steuern, Firmengründung & Wohnsitznahme in Malta (FAQs)

Wir haben über 150 der häufigsten Fragen und Antworten (FAQs) zum Thema Steuern, Firmengründung und Wohnsitznahme in Malta in unserer Wissensdatenbank für Sie zusammengestellt. Bitte klicken Sie hier, um zu unserer Knowledge Base zu gelangen. Finden Sie Ihre persönlichen Fragen dort nicht beantwortet, raten wir Ihnen zur Buchung eines kostenpflichtigen telefonischen Beratungsgesprächs.

Lassen Sie sich jetzt zu Steuern, Firmengründung und Wohnsitzname in Malta beraten

Wenn auch Sie ein Vorhaben planen, dass Sie ggf. in Malta umsetzen wollen, werden Sie sich vermutlich schon intensiv mit den Rahmenbedingungen in Malta auseinandergesetzt haben. Man kann heute online schon in kurzer Zeit eine Fülle von Informationen zu praktisch jedem Thema (und auch zu Malta) finden.

Dabei ist es nicht unüblich, dass man irgendwann an einen Punkt gelangt, ab dem die Verwirrung zu – und die Klarheit abnimmt. Es sind einfach zu viele Gesichtspunkte gleichzeitig zu berücksichtigen. Die Ausgangslage ist komplex.

Vielleicht mussten Sie auch feststellen, dass die meisten lokalen Steuerberater in Malta und zu Hause von den internationalen Zusammenhängen zu wenig Ahnung haben, um Ihnen wirklich weiterhelfen zu können.

Um den geistigen Knoten zu lösen und den Weg für weiterführende Gedanken frei zu machen, bieten wir jetzt Ihnen ein einstündiges telefonisches Beratungsgespräch zum Thema Steuern, Gesellschaftsgründung und Wohnsitznahme in Malta an. 

Im Rahmen dieses Gespräches können wir über konkrete technische Fragen sprechen (z.B. steuerliche Aspekte, Sitzverlegung Ihrer UK-Gesellschaft nach Malta), oder einfach nur diverse strategische Optionen, die Sie in Erwägung ziehen, diskutieren. Sie bestimmen den Inhalt des Gespräches und geben das Tempo vor.