Auf nach Malta und Irland!

Malta & Irland: Steuergünstige, englischsprachige EU-Staaten mit britischer Tradition

Diese Seite ist Teil unserer Serie zu Brexit, dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union

Wer eine Kapitalgesellschaft im englischsprachigen EU-Ausland gründen möchte oder an einer Wohnsitzverlagerung in ein Land ohne Welteinkommensprinzip interessiert ist, dem stehen auch nach Brexit Malta und Irland offen.

Beide Länder waren früher unter britischer Herrschaft und haben ein dem UK sehr ähnliches Rechtsverständnis und Rechtssystem. Im Kontext des Brexit sind beide Länder interessant, da sie sich stark der EU verpflichtet fühlen und somit ein hohes Maß an Rechtssicherheit gewähren können. Die durch Brexit verursachte Unsicherheit hinsichtlich des UK entfällt.

Als EU-Länder in der Eurozone und mit Englisch als Amtssprache, sind die Hürden besonders gering, wenn es um Wohnsitznahme und Gründung einer Kapitalgesellschaft durch EU-Bürger geht.

Die Regierungen beider Länder wittern daher nach Brexit Morgenluft und hoffen auf möglichst viele vom Brexit verprellte Unternehmen, Investoren und vermögende Umzügler.

Zur Seitenübersicht

Auf dieser Seite

Was ist besser – Irland oder Malta?

Ob Malta oder Irland für Ihr Vorhaben besser geeignet ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Nicht zuletzt geht es auch um Ihre persönlichen Präferenz. Im Falle eines Unternehmens muss überlegt werden, was die Sitzstaatwahl bei der Außendarstellung bedeutet.

Hier erfahren Sie mehr zu den Unterschieden zwischen Irland und Malta

Zur Seitenübersicht

Umzug nach Malta und Irland für UK-Residents

Wer heute als EU-Bürger im UK lebt und sich nicht weiter den möglichen Unsicherheiten von Brexit aussetzen möchte, der kann seinen Wohnsitz nach Irland oder Malta verlegen und dort den Non-Dom-Status beantragen. Damit sind im Ausland verbleibende Auslandseinkünfte grundsätzlich steuerfrei.

Außerdem kann man über die Gründung einer lokalen Kapitalgesellschaft von den in Irland und Malta günstigen Körperschaftsteuersätzen profitieren.

Freilich – Dublin ist nicht London. Malta ist nicht Großbritannien. Bevor ein solcher Umzug in Angriff genommen werden kann, sind sicherlich viele Fragen hinsichtlich Lebensqualität, persönlicher Vorlieben und täglicher Lebensgewohnheiten zu klären. Dies gilt umso mehr, wenn Sie Familie haben.

Im Grundsatz ist sowohl der Non-Dom-Status in Malta, als auch der Non-Dom-Status in Irland einfacher und vorteilhafter geregelt, als der Non-Dom-Status im UK. Unsere Kanzlei kann Ihnen bei allen Formalitäten rund um den Umzug nach Malta und Irland behilflich sein.

Zur Seitenübersicht

Sitzverlegung einer bestehenden UK-Gesellschaft nach Irland bzw. Malta

Viele Mandanten, die momentan eine UK-Limited betreiben, fragen sich nun, ob sie die Gesellschaft nach Irland oder Malta verlegen sollen. Ob es Sinn macht oder nicht, den Sitz Ihrer bestehenden UK-Gesellschaft kurzfristig nach Irland oder Malta zu verlegen, muss sicherlich eingehend geprüft werden. Aus unserer Sicht besteht dazu keine Eile. 

Der Weg nach Irland oder Malta kann aber wohl ein strategisches Ziel sein und Brexit letztlich nur der Auslöser dafür, die Sitzverlegung nun anzugehen. Ganz sicherlich sollte sich jeder Eigentümer einer UK-Limited mit lokaler Niederlassung überlegen, diese in eine Gesellschaft in seinem Wohnsitzstaat umzuwandeln.

Folgende Optionen zur Sitzverlegung einer UK-Limited nach Irland und Malta gibt es:

  • EU-Cross-Border Merger
  • Verlegen des Verwaltungssitzes nach Malta oder Irland
  • Schließung UK-Gesellschaft und Neugründung einer Gesellschaft in Malta oder Irland

Welche der drei hier genannten Lösungen, wenn überhaupt, für Ihre UK-Gesellschaft in Frage kommt, muss im Rahmen einer sorgfältigen Analyse geklärt werdem

Erfahren Sie hier mehr zur Sitzverlegung Ihrer bestehenden UK-Limited nach Irland und Malta

Zur Seitenübersicht

Von uns angebotene Leistungen in Irland und Malta

Unsere Kanzlei ist seit vielen Jahren mit eigenen Büros vor Ort in Malta und Irland präsent und kann dort folgende Leistungen für Sie erbringen:

Hier gelangen Sie zu unserer Malta & Irland Hauptseite

Irland

Hier gelangen Sie zu unserer Irland-Hauptseite, auf der die folgenden und andere Leistungen ausführlich beschrieben werden:

  • Gründung und laufende Betreuung Ihrer irischen Gesellschaft (Ltd) mit rein irischer Betriebsstätte
  • Gründung und laufende Betreuung Ihrer irischen Gesellschaft (Ltd) mit lokaler Niederlassung in Deutschland, Österreich oder der Schweiz
  • Löschung Ihrer deutschen GmbH durch grenzüberschreitende Sitzverlegung nach Irland
  • Begleitung der EU-Insolvenz in Irland
  • Wohnsitzverlagerung nach Irland und Erlangung des Non-Dom-Status
  • Temporäre Wohnadresse in Irland

Malta 

Hier gelangen Sie zu unserer Malta-Hauptseite auf der die folgenden und andere Leistungen ausführlich beschrieben werden:

  • Gründung und laufende Betreuung Ihrer maltesischen Gesellschaft (Ltd) mit rein maltesischer Betriebsstätte
  • Löschung Ihrer deutschen GmbH durch grenzüberschreitende Sitzverlegung nach Malta
  • Wohnsitzverlagerung nach Malta und Erlangung des Non-Dom-Status
  • Temporäre Wohnadresse in Malta

Zur Seitenübersicht

Häufige Fragen rund um den Brexit

Wir haben über 100 der häufigsten Fragen und Antworten (FAQs) zum Thema Brexit in unserer Wissensdatenbank für Sie zusammengestellt. Bitte klicken Sie hier, um zu unserer Knowledge Base zu gelangen. Finden Sie Ihre persönlichen Fragen dort nicht beantwortet, raten wir Ihnen zur Buchung eines kostenpflichtigen telefonischen Beratungsgesprächs.

Beratungsgespräch zum Brexit und den Folgen für Sie (und/oder Ihr Unternehmen)

Wenn auch Sie als Nicht-Brite sich mit Strategien und Lösungsansätzen zu Ihrer Zukunft in Großbritannien beschäftigen, werden Sie sich vermutlich schon intensiv gedanklich mit dem Thema Brexit auseinandergesetzt haben.

Dabei ist es normal, dass man irgendwann an einen Punkt gelangt, ab dem die Verwirrung zu- und die Klarheit abnimmt. Es sind einfach zu viele Gesichtspunkte gleichzeitig zu berücksichtigen. Die Ausgangslage ist komplex.

Um den geistigen Knoten zu lösen und den Weg für weiterführende Gedanken frei zu machen, bieten wir Ihnen jetzt ein einstündiges telefonisches Beratungsgespräch zum Thema Brexit und den Konsequenzen für Sie und/oder Ihr Unternehmen an.

Im Rahmen dieses Gespräches können wir über konkrete technische Fragen sprechen (z.B. steuerliche Aspekte, Sitzverlegung Ihrer UK-Gesellschaft nach Irland), oder einfach nur diverse strategische Optionen, die Sie in Erwägung ziehen, diskutieren. Sie bestimmen den Inhalt des Gespräches und geben das Tempo vor.

Auf dieser Seite erfahren Sie mehr zu unserem Brexit-Beratungsangebot.

Zur Seitenübersicht